Neuigkeiten und Pressemitteilungen


2015


September 2015


Gütesicherung Kanalbau

Andreas Oerschkes Tief- und Straßenbau, Kanal- und Landschaftsbau erhält das Gütezeichen Kanalbau für die Gruppe AK3 von der RAL-Gütegemeinschaft Kanalbau.


Auf seiner 140. Sitzung hat der Güteausschuss im September 2015 den Antrag der Firma Andreas Oerschkes Tief- und Straßenbau, Kanal- und Landschaftsbau auf Verleihung des Gütezeichens der Beurteilungsgruppe AK3 behandelt und festgestellt, dass alle Anforderungen gemäß Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961 erfüllt sind.


Inhaber  Andreas Oerschkes  bedankte sich für die Verleihungsurkunde und hob in diesem Zusammenhang den unermüdlichen Einsatz seines Polier und Straßenbaumeisters Michael Quell hervor, der sich in besonderer Weise im Bereich der Einführung und Umsetzung sowie dauerhaften Einhaltung aller Qualitätsmerkmale und Regularien verdient gemacht hat.


Meistens sehen die Menschen nach der Umsetzung von Kanalbauarbeiten nicht mehr, dass speziell für die jeweilige Ausführung und Bautiefe gesondert zertifizierte Unternehmen hart gearbeitet haben, damit öffentliche und private Abwasserleitungen und -kanäle für lange Zeit und unauffällig ihren Dienst tun.


Und das ist gut so.


Als Sparte der Bauwirtschaft und speziell des Tiefbaus, widmet sich der Kanalbau in der Hauptsache der Herstellung und Instandhaltung von öffentlichen und privaten Abwasserleitungen und -kanälen. Der Kanalbau grenzt sich zum Erdbau, zum Rohrleitungsbau und auch zum Tunnelbau ab und beinhaltet die Erstellung von geschlossenen unterirdisch verlegten Entwässerungsrohrleitungen für die Schmutz- und Regenwasserableitung.


Für die Herstellung und Instandhaltung von Abwasserleitungen und -kanälen gelten die allgemein anerkannten Regeln der Technik, beschrieben in DIN- beziehungsweise in DIN EN-Normen und den einschlägigen Regelwerken der DWA (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.).


Vor der Vergabe von Aufträgen in diesem Bereich, prüfen Auftraggeber und Netzbetreiber die Eignung der Anbieter. Eine zwischen Auftraggebern, den Ingenieurbüros und den Auftragnehmern abgestimmte Grundlage zur Bewertung der fachlichen Eignung bietet die Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961.

Unternehmen mit Gütezeichen Kanalbau haben für bestimmte Ausführungsbereiche ihre technische Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit nachgewiesen.


Die Prüfung der fachlichen Eignung durch den RAL-Güteausschuss in Zusammenarbeit mit den beauftragten Prüfingenieuren erspart Auftraggebern und Auftragnehmern aufwendige Einzelprüfungen beziehungsweise Nachweise.

Aufgabe der Gütegemeinschaft Kanalbau ist die regelmäßige Prüfung ob Antragsteller bzw. Gütezeicheninhaber die Anforderungen der Güte- und Prüfbestimmungen erfüllen. Unternehmen, die den Nachweis erbracht haben und in der Folge regelmäßig erbringen, dokumentieren dies über das RAL-Gütezeichen Kanalbau.


Die spezielle Tätigkeit, für die die Qualifikation nachgewiesen ist, wird durch Nennung der Beurteilungsgruppe unter dem Gütezeichen ausgewiesen.


Das Gütezeichen Kanalbau Gruppe AK3 beinhaltet den Einbau und die Prüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen, von Abwasserleitungen und -kanälen aller Werkstoffe in Nennweiten die kleiner oder gleich DN 250 in offener Bauweise und mit Schächten, Abscheideranlagen sowie Kleinkläranlagen bis zu einer Tiefe von 3 Metern.


Beratung und weitere Informationen erhalten Sie

HIER